Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Willkommen in Hohenferchesar

 

 

Der in der ländlichen Idylle gelegene Ort Hohenferchesar liegt direkt am Pritzerber See, auf einer kleinen Anhöhe , eingebettet in eine Niederung . Bedingt durch die idyllische Lage kommen Naturfreunde  auf Ihre Kosten. Von hier aus können Sie  Wanderungen, Kanufahrten  und Radtouren starten. Der Pritzerber See lädt mit dem Naturbadestrand in Hohenferchesar zum Baden und Schwimmen ein. Dort am Naturbadestrand  befindet sich auch ein kleiner Campingplatz.

 

Hohenferchesar ist ein Sackgassendorf und die Häuser liegen rund um eine ehemalige Erhebung , dem heutigen Mühlenberg .  Menschliche Besiedlung ist in der Gegend von  Hohenferchesar  bereits für die Zeit um 10.000 vor Chr. nachzuweisen . Urkundlich erwähnt wurde der Ort erstmals  1186 als Verchiziera . Der Name Hohenferchesar ist vermutlich wendischen Ursprungs und leitet sich von Verch ( = Höhe) und Sar (= See) , also vielleicht " Anhöhe am See gelegen" ab.  Laut einer Inschrift  von 1687 am Taufbecken hieß der Ort später  Vergeser, in späteren Urkunden wird der Ort  Ferchesar genannt. Ab 1901 hieß der Ort dann Hohenferchesar.

 

Heute leben im Ort etwa 330 Einwohner . Die Orte Pritzerbe , Fohrde, Hohenferchesar, Briest, Tieckow, Seelensdorf und später Marzahne schlossen sich 2002 zur Stadt Havelsee zusammen. Havelsee mit seinem Hauptort Pritzerbe ist das Tor zum  Naturpark Westhavelland, dem größten Schutzgebiet Brandenburgs.

Auf einen Blick!

Lampionumzug am 12.11.2021

17. 10. 2021: Am 12.11.2021 findet unser diesjähriger Lampionumzug statt. Los geht es um 17 Uhr am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr. An der Feuerschale gibt es warme und kalte Getränke, für den kleinen ... [mehr]